Wir trauern um Klaus Dümmling

Während wir versuchten, mit dem langsamen Ende der Coronaeinschränkungen wieder einen Trainingsbetrieb zu beginnen, hat uns die traurige Nachricht erreicht, dass unser ehemaliger Vorsitzender im Alter von 83 Jahren nach längerer Krankheit verstorben ist.

Mit Klaus Dümmling verliert die SGS Erlangen Fechten e.V. ihr am längsten aktives Mitglied und Ehrenmitglied. Klaus hatte 1951 in der TSG 1861 Kaiserslautern bei seinem Vater Karl mit dem Fechten angefangen. Nach seinem Studium in Karlsruhe war er 1961 zur SGS Erlangen gekommen. In den langen Jahren seitdem hatte er sich in unterschiedlichsten Funktionen engagiert und den Verein weitergebracht: Sei es als Vorstand, Fechtwart, Schriftführer oder Webmaster. Insbesondere seine Erstellung der Vereinschronik zum 60-jährigen Jubiläum des Vereins wird unvergessen bleiben. Ihm verdanken wir, dass auch künftige Generationen die Geschichte des Vereins von Anfang an kennen werden.

Die ganze Zeit war er auch als Fechter ein ernst zu nehmender Gegner / Partner – bis zu seinem Abschied von der Planche erst im Februar diesen Jahres! Und er gab sein Fechtwissen bis zuletzt an Neulinge in ungezählten Trainer-Lektionen weiter. Die SGS Erlangen Fechten lebt damit noch immer von seiner Lebensleistung. Beeindruckend war auch, wie er immer ein offenes Ohr und gutes Wort für alle übrig hatte, gerade in Zeiten von Unstimmigkeiten und Diskussionen. Technischen Neuerungen war er bis ins hohe Alter stets aufgeschlossen und blieb neugierig.

Wir denken auch an die Familie von Klaus und teilen ihre Trauer.

Klaus, wir sind dankbar, dass wir Dich treffen durften! Wir werden versuchen, dein Andenken zu bewahren und zu ehren, indem wir weiter unser Bestes in diesem Sport geben, den auch Du so geliebt hast.

Trauerkarte von Klaus Dümmling
Trauerkarte von Klaus Dümmling
Klaus Dümmling
Klaus Dümmling

2 Podiumsplätze für Erlanger Fechter bei den bayerischen Meisterschaften

Weilheim, 8.2.2020

An den diesjährigen Bayerischen Degenmeisterschaften nahmen 5 Fechterinnen Fechter der SGS Erlangen Fechten e.V. teil. Dabei konnte sich bei den Damen Helena Lowack den Vizemeistertitel sichern. Nach nur einer Niederlage in der Vorrunde musste sich die 37-jährige in der anschließenden K. O. Runde erst in einem engen Finale Stephanie Bieber (MTV München) mit 15:11 geschlagen geben.

Rauschgoldengel zum Ende des Jahres

Zum Abschluss des Jahres 2019 stand wieder der Nürnberger Rauschgoldengel an. Mit Marathonmodus stellt dieses Turnier besondere konditionelle Herausforderungen an unsere Fechter. Am Ende konnte sich Paul Kästlen bei den Veteranen den 1. Platz holen, Robert Risack ein guten 7. Platz. Bei den Damen gelang Nadine Stahl knapp vor Michelle Simmen der Sprung auf den 3. Platz. Ebenfalls nahmen noch von uns teil und hielten gut mit: Leo-Valery Zaruba, Rainulf Pirchner, Tristan Hale und Thaddäus Swadzba

Guter Saisonauftakt für unsere Fechter

Die Fechtsaison begann dieses Jahr am 7.9. mit dem „Sie+Er Wildmoosturnier“ in Gröbenzell.
Dabei erreichten Helena und Ingo Lowack – unterstützt von Tochter Sina – einen hervoragenden 2. Platz.
Ebenfalls noch am Start waren aus unserem Verein Nadine Stahl und Thaddäus Swadzba.

Alle Teilnehmer hatten großen Spaß beim Turnier, und deshalb freuen wir uns auch auf eine spannende Wettkampfsaison 2019/20

Siege bei den offenen Oberfränkischen Meisterschaften in Hof

Am 19. Mai nahmen mehrere Fechter der SGS Erlangen an den offenen
Oberfränkischen Meisterschaften in Hof teil. Dabei erreichte Neuzugang
Tristan Hale aus England bei seinem ersten Turnier für uns den 3. Platz.
Noch erfolgreicher lief es für unsere Damen: Nadine Stahl wurde 2. ,
Michelle Simmen 3.  Bei den Mannschaftwettkampf konnten sich beide zusammen mit Ann-Kathrin Wiggers aus Hof dann gegen die Mannschaft aus Bayreuth durchsetzen.

Am Wochenende zuvor hatte bereits Helena Lowack das
Ortenburger-Fassl-Turnier gewohnen.

Sportakulum 2018

Am 19.10.2018 haben der SGS Fechten an der großen Sportvereinsschau in der Emmy Noether Halle teilgenommen und zwischen Tanz, Akrobatik und Taekwando gezeigt, was Fechten ausmacht:
Konzentration, Schnelligkeit und Geschick.
Zum Sportakulum gibt es einen Bericht und Bilder unter folgendem externen Link: http://www.nordbayern.de/region/erlangen/tanze-turner-kampfsportfans-so-war-das-sportakulum-in-erlangen-1.8213969?offset=25#ancTitle

SGS Jugend erfolgreich in Bamberg

Am Sonntag den 22.7. haben 5 Jugendliche der SGS Erlangen Fechten e.V. mit Erfolg bei den Bamberger Klingenspielen teilgenommen.

In der Altersgruppe Schüler Damen gewann Jolien Geck den 1. Platz und damit Gold.

Bei der A-Jugend Herren erreichten Joliens Bruder Timo  sowie Leo Zaruba den 2. und 3. Platz.

Ebenfalls Silber und Bronze gewannen Juan Schulz-Valencia und Mark Oude Elberink bei der B-Jugend Herren.

SGS Mitglieder haben die Fechtprüfung erfolgreich bestanden

Am Samstag, 21.7. haben wieder sieben Fechter der SGS Erlangen ihre Turnierreifeprüfung in Fürth bestanden.

Prüfer Peter Reiss und Fechtmeister Ferenc Todt überreichten Paula Schaller, Clara Ahrens, Reinhard Stiebler, Peter Bauer, Fabian Suttner, Stephan Srock sowie Christian Spannenberger

ihre neuen Fechtpässe.

Damit haben sie ihre Fechter-Grundausbildung  abgeschlossen, und sind nun berechtigt, an Fechtturnieren in Deutschland und im Ausland teilzunehmen. Die neuen Fechter danken ihren Trainern Sven Stoye und Robert Risack wie auch dem ganzen Verein.

Hinten: Fabian, Peter und Reinhard Vorne: Clara, Stephan, Paula und Christian.

Die SGS Erlangen Fechten e.V.  bildet Erwachsene und Jugendliche ab 10 Jahren im Degenfechten aus. Ziel dabei ist die Förderung des Breitensports. Damit steht der Spaß am Fechtsport im Vordergrund